Sie befinden sich hier: Home > Sammlung > MÜ 41851

Goldgulden, Reichsstadt Augsburg

Münzherr/in Augsburg, Reichsstadt

Datierung 1521 – 1556

Münzstätte Augsburg

Material / Technik Gold, geprägt

Gewicht 3,09 g

Durchmesser 23 mm

Systematik Münze (Grundwissenschaftliches Objekt)

Sammlung Münzen Medaillen und Geldwertzeichen

Kurzbeschreibung Augsburger Wappenschild mit dem Stadtpyr (Zirbelnuss). Umschrift. Rückseite: Gekrönter Doppeladler. Umschrift mit Nennung des Kaisers Karl V. Umschriftenvariante, wie bei den zeitgenössischen Halbbatzen. Rand beschnitten. Stammt aus dem 1969 entdeckten Münzschatz von Werfen im Pongau.

Beschreibung 771 Gold- und 249 Silbermünzen wurden 1969 bei Bauarbeiten in der Marktgemeinde Werfen im Pongau entdeckt. Die Münzen des Horts stammen aus den verschiedensten Münzstätten Europas, geprägt vom Ende des 15. bis zur 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Die Verbergungszeit liegt um 1540. Die Besonderheit des Schatzes: Die meisten Münzen wurden beschnitten und befeilt, sodass auf betrügerische Weise der Materialwert der Münzen gesenkt und Edelmetall gewonnen wurde. Die im Schatzgefäß entdeckten Schnittreste und Feilspäne (MÜ 16867) sollten später eingeschmolzen werden. Darunter finden sich auch Reste von Münzen, die selbst im Hort nicht mehr enthalten waren, was auf eine längere Tätigkeit der oder des Münzbetrügers hindeutet. Dass die Späne und Münzen gemeinsam mehr als 400 Jahre später in einem Topf (MÜ 16935) im Erdreich entdeckt werden konnten und viele der Münzen noch unbefeilt sind, zeigt, dass der Betrüger seine Arbeit nicht zu Ende bringen konnte, bevor ihn ein unerwartetes Ereignis für immer daran hinderte.

Inventar-Nr. MÜ 41851

Creditline Salzburg Museum

Key
71cf7ef7-b629-4a29-83e4-34360666839c
Module_ref
collection
Create_date
2020-09-22T15:52:33Z
Change_date
2021-01-29T00:00:00Z
Container_s
AufId173
Container_Key_s
6080426d-27d6-4653-819a-89ea485de227
Container_Text_S
Münzen Medaillen und Geldwertzeichen
Container_Text_S_sort
Münzen Medaillen und Geldwertzeichen
InventoryNumber_S
MÜ 41851
InventoryNumber_S_sort
MÜ 41851
Title_S
Goldgulden, Reichsstadt Augsburg
Title_S_sort
Goldgulden, Reichsstadt Augsburg
ShortDescription_s
Augsburger Wappenschild mit dem Stadtpyr (Zirbelnuss). Umschrift. Rückseite: Gekrönter Doppeladler. Umschrift mit Nennung des Kaisers Karl V. Umschriftenvariante, wie bei den zeitgenössischen Halbbatzen. Rand beschnitten. Stammt aus dem 1969 entdeckten Münzschatz von Werfen im Pongau.
Dating_s
1521 – 1556
YearFrom_I
1521
YearTo_I
1556
Systematic_s
Münze (Grundwissenschaftliches Objekt)
MaterialTechnique_s
Gold, geprägt
LongDescription_s
771 Gold- und 249 Silbermünzen wurden 1969 bei Bauarbeiten in der Marktgemeinde Werfen im Pongau entdeckt. Die Münzen des Horts stammen aus den verschiedensten Münzstätten Europas, geprägt vom Ende des 15. bis zur 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Die Verbergungszeit liegt um 1540. Die Besonderheit des Schatzes: Die meisten Münzen wurden beschnitten und befeilt, sodass auf betrügerische Weise der Materialwert der Münzen gesenkt und Edelmetall gewonnen wurde. Die im Schatzgefäß entdeckten Schnittreste und Feilspäne (MÜ 16867) sollten später eingeschmolzen werden. Darunter finden sich auch Reste von Münzen, die selbst im Hort nicht mehr enthalten waren, was auf eine längere Tätigkeit der oder des Münzbetrügers hindeutet. Dass die Späne und Münzen gemeinsam mehr als 400 Jahre später in einem Topf (MÜ 16935) im Erdreich entdeckt werden konnten und viele der Münzen noch unbefeilt sind, zeigt, dass der Betrüger seine Arbeit nicht zu Ende bringen konnte, bevor ihn ein unerwartetes Ereignis für immer daran hinderte.
Creditline_s
Salzburg Museum
GeographicReferences_Search_s
Augsburg
Subjects_Search_s
Augsburg, Reichsstadt
lists_s
Dimensions,GeographicReferences,Subjects,Media
list_Dimensions_I
2
Dimensions_Type_0_s
Gewicht
Dimensions_Dimension_0_s
3,09 g
Dimensions_Type_1_s
Durchmesser
Dimensions_Dimension_1_s
23 mm
list_GeographicReferences_I
1
GeographicReferences_Type_0_s
Münzstätte
GeographicReferences_Text_0_s
Augsburg
list_Subjects_I
1
Subjects_Function_0_s
Münzherr/in
Subjects_Name_0_s
Augsburg, Reichsstadt
Subjects_SortedName_0_S
Augsburg, Reichsstadt
Subjects_SortedName_0_S_sort
Augsburg, Reichsstadt
Subjects_DisplayName_0_S
Augsburg, Reichsstadt
Subjects_DisplayName_0_S_sort
Augsburg, Reichsstadt
Subjects_Key_0_s
861e1a14-7d21-4cf7-a30a-9418ae11576f
list_Media_I
2
Media_Key_0_s
73237d71-87b0-4e44-a83d-98c425840486
Media_Key_1_s
dd111bd2-c656-4bba-a00c-46078f5fb9d2
_version_
1698818353733304300
lists
[object Object]